Ein weiterer Meistertitel für das LIQUI MOLY Team Engstler:

Luca Engstler ist Rookie Champion der ADAC TCR Germany 2017

 

Mit den Läufen 13 und 14 am Hockenheimring ist die ADAC TCR Germany 2017 zu Ende gegangen. Bei den Finalläufen ging es noch einmal heiß her: Luca Engstler startete von Platz 5 in die beiden Rennen. Am Samstag siegte er zum zehnten Mal in dieser Saison in der Rookie Wertung. Am Sonntag wurde er von einem Kontrahenten von der Strecke geräumt.

 

 Luca Engstler, Rookie Champion 2017 / LIQUI MOLY Team Engstler:

„Ich hab mich ganz schön geärgert, dass das letzte Rennen der Saison so für mich endete, aber dennoch war es ein tolles Wochenende. Viele Verwandte, Freunde und Partner des Teams waren am Rennplatz und haben die Daumen gedrückt. Darunter mein Fußballverein aus Wildpoldsried und viele Gäste von LIQUI MOLY. Die Stimmung war wirklich toll.“

 

Insgesamt kann das LIQUI MOLY Team Engstler auf eine sehr erfolgreiche Saison in der ADAC TCR Germany 2017 blicken: Jason Wolfe und Florian Thoma konnten mit ihren Engstler GOLF GTI TCR jeweils einen Gesamtsieg einfahren und Luca Engstler holte die erste Poleposition für VW in der TCR Germany.

 

Andreas Klinge, Teammanager LIQUI MOLY Team Engstler/TCR Germany:

„Florian Thoma hat heute im zweiten Lauf einmal mehr gezeigt, welches fahrerische Können in ihm steckt. Er ist von Platz 17 ins Rennen  gestartet und wurde Zehnter. Das muss man erst einmal schaffen, denn das Starterfeld ist sehr stark, da lässt einen keiner vorbei ohne sich zu wehren.“

 

Im ersten Lauf konnte Thoma als Vierzehnter die Zielflagge sehen. Jason Wolfe wurde einmal mehr vom Pech verfolgt. Ein Mitstreiter touchierte ihn im Samstagslauf am Hinterrad, danach machte Wolfe einen Ausflug ins Kiesbett und musste das Rennen vorzeitig beenden. Am Sonntag fuhr er auf Platz 15 über die Ziellinie. Stefan Goede beendete die Finalläufe auf Platz 25 und 27.

 

Franz Engstler, Teameigner LIQUI MOLY Team Engstler:

„Wir hatten wirklich eine tolle Truppe und eine tolle Saison. Mit unseren VW Golf, unseren Fahrern und der Mannschaft haben wir tolle Ergebnisse einfahren können. Ich bin stolz auf jeden Einzelnen und möchte mich beim Team, bei VW sowie bei allen Partnern und Sponsoren  für die Unterstützung bedanken.“

 

jtth

Engstler Motorsport on Facebook