Talentsichtung von Engstler Motorsport am Adria Raceway

Nur wenige Wochen nach dem Finale der ADAC TCR Germany ist das Team um Franz Engstler bereits wieder im Einsatz. Dieses Mal standen zwei Testtage auf dem Programm. Am Adria Raceway fand die Sichtung von jungen Nachwuchsfahrern für die ADAC TCR Germany 2018 statt.

René Kircher (17) aus Hünfeld  und Justin Häussermann (17) aus Forchtenberg hatten hier die Gelegenheit ins Lenkrad der VW Golf GTI TCR zu greifen. Hierbei bekamen sie Unterstützung vom amtierenden Rookie Champion Luca Engstler.

 

Franz Engstler, Teameigner LIQUI MOLY Team Engstler:

„Im Rahmen des Testprogramms wurden rund 300 Runden gefahren. Uns ging es hierbei nicht um die schnellsten Zeiten, sondern um eine kontinuierlich Entwicklung im Umgang mit dem 350 PS starken TCR Golf.“

 

Die Arbeit mit dem Dateningenieur, die Umsetzung von Setup Änderungen und eine kontinuierliche Steigerung standen im Fokus. Beide Teilnehmer fassten schnell Vertrauen zu dem Engstler Golf und konnten viele der Tipps von Engstler umsetzen.


Kurt Treml, Sport Direktor LIQUI MOLY Team Engstler:

„Engstler Motorsport hat es sich zum Ziel gesetzt, junge Talente zu fördern. Die TCR Germany Rookie Wertung konnten wir jetzt zwei Jahre hintereinander gewinnen und möchten dieses auch im Jahr 2018 fortsetzen. Neben der Erfahrung von Franz Engstler und einem professionellen Einsatzteam, helfen auch unsere langjährigen Partner mit der Bereitstellung von finanziellen Mitteln dieses Projekt zu ermöglichen.“

 

Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, wer 2018 im Rahmen der Rookie Wertung bei der TCR Germany in einem Engstler Golf an den Start gehen wird. Beide Fahrer haben ihre Empfehlung abgegeben. Es werden aber noch weitere Testfahrten mit weiteren möglichen Kandidaten Ende Oktober stattfinden, danach wird bekannt gegeben, wer im kommenden Jahr Fahrer beim LIQUI MOLY Team Engstler sein wird.

 

jtth

Engstler Motorsport on Facebook