Großer Jubel im LIQUI MOLY Team Engstler:

Luca Engstler ist Champion der TCR Middle East Series

 

Luca Engstler ist Meister in der Fahrerwertung der TCR Middle East Series und auch die Teamwertung hat das LIQUI MOLY Team Engstler gewonnen.

Luca Engstler (17) war mit 14 Punkten Vorsprung zum Finale nach Bahrain gereist und konnte seinen Vorsprung von Anfang an für sich nutzen. Das freie Training konnte Engstler zwar aufgrund von technischen Problemen nur zur Hälfte fahren, was aber keinen Einfluss auf seine Leistung im Qualifying hatte. Er fuhr mit seinem VW Golf GTI TCR Bestzeit und sicherte sich somit die Poleposition für das erste Rennen. Sein Teamkollege Florian Thoma fuhr die drittbeste Zeit und starte somit aus der zweiten Reihe.

 

Luca Engstler, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler:

„Ich hatte den Meistertitel voll im Visier und bin stolz, dass ich mit dem Erfolg meinem gesamten Team Danke für die Unterstützung sagen kann. Mein VW Golf GTI TCR war immer bestens vorbereitet und so konnte ich meine Leistung auf den Punkt abrufen.“

 

So auch beim Finallauf in Bahrain, obwohl das Wetter die Bedingungen massiv erschwerte, denn es gab Starkregen- für Bahrain eher eine große Ausnahme. Luca Engstler konnte seine Polesposition dennoch am Start perfekt umsetzen und zielsicher dem Sieg entgegen fahren. Für Teamkollege Thoma war es das erste Rennen unter Regen. Auch er meisterte die Aufgabe mit Bravour und wurde Zweiter in einem turbulenten Rennen, mit seinem zweiten Platz in Bahrain wurde er zudem Dritter in der Meisterschaft. Mit den beiden Podestplätzen holten Thoma und Engstler zudem wertvolle Punkte für die Teamwertung.

 

 

Andreas Klinge, Teammanager LIQUI MOLY Team Engstler/ TCR Middle East:

“Beide Fahrer haben eine super Leistung gezeigt, obwohl die Rennbedingungen wirklich sehr schwierig waren. Sie haben die Herausforderung sehr gut gemeistert und verdient auf dem Podest gestanden. Luca´s Meisertitel ist die Krönung für tolle Rennen  in der TCR Middle East Series, ebenso der dritte Platz von Florian in der Meisterschaft. Die konstante Leistung beider Fahrer hat uns zudem den Titel in der Teamwertung gesichert, da sind wir natürlich richtig stolz.“

 

Das zweite Rennen musste kurzerhand abgesagt werden, da der immer stärker werdende Regen für unzumutbare Verhältnisse auf der Rennstrecke von Bahrain sorgte. Somit war die Meisterschaft nach dem ersten Lauf für Luca Engstler, Florian Thoma und das LIQUI MOLY Team Engstler entschieden. Nun ist der Blick für Beide nach vorne gerichtet, im Fokus steht für sie nun die ADAC TCR Germany, die im April in Oschersleben starten wird.

 

jtth

Engstler Motorsport on Facebook